· 

Gastbeitrag: Der Drucker kann nicht installiert werden - Was kann man tun?

 Drucker zählen zweifelsfrei zu den komplexeren unter den Elektronikgeräten, da sie schon bei kleinsten Unstimmigkeiten verhältnismäßig oft den Dienst quittieren. Insbesondere die Installation von Druckern stellt Verbraucher häufig vor eine echte Geduldsprobe. Zum Glück liegt bei fehlerhaften Installationen nur selten ein Hardware-Defekt vor, sodass Probleme hier in der Regel durch den Nutzer selbst behoben werden können.

 

Installationsprobleme trotz Plug & Play

Moderne Druckgeräte funktionieren normalerweise nach dem komfortablen Plug & Play Prinzip. So reicht in der Regel das simple Einstecken des USB-Kabels aus und der Drucker wird anschließend vom System weitestgehend selbstständig installiert. Was in der Theorie sehr einfach klingt, läuft in der Realität allerdings nicht immer ganz reibungsfrei ab. Fehlerquelle Nummer eins sind in diesem Zusammenhang Treiberkonflikte bzw. Fehler in der Druckersoftware. Auch eine falsche Installation kann zu Problemen mit dem Drucker führen. So kann es zum Beispiel passieren, dass der Installationsprozess durch Systemabstürze oder ähnliches unterbrochen wird, was eine ordnungsgemäße Installation verhindert. Weiterhin kann ebenfalls eine fehlerhafte Verbindung vom Computer zum Drucker eine korrekte Installation verhindern.

 

Woran lässt sich eine fehlerhafte Installation erkennen?

Der wohl deutlichste Hinweis auf eine misslungene Installation ist, wenn der Drucker nicht funktioniert, obwohl er vom System als neue Hardware erkannt wird. Wird der Drucker hingegen im Gerätemanager nicht aufgeführt, so liegt das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer fehlerhaften Verbindung.

(Anmerkung: Ihren Gerätemanager öffnen Sie, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows Symbol unten links klicken und dann im Menü "Gerätemanager" anklicken.)

In vielen Fällen informiert die Software allerdings auch den Nutzer, falls etwas bei der Installation schief gelaufen sein sollte. Bei älteren Produkten kann es vorkommen, dass es für moderne Betriebssysteme wie Windows 10 keinen aktuellen Treiber gibt, sodass der Drucker nur mit älteren Versionen funktioniert. In diesem Fall sollte probiert werden, ob der Drucker im Kompatibilitätsmodus mit alten Treibern genutzt werden kann.

(Anmerkung: den Kompatibilitätsmodus können Sie wie folgt starten: Legen Sie die Installations-CD ein oder laden Sie sich den Treiber herunter, suchen Sie die "Setup" Datei und öffnen Sie das Kontextmenü (rechte Maustaste auf die Datei). Wählen Sie "Eigenschaften" und klicken Sie im neuen Fenster auf den Reiter "Kompatibilität". Setzen Sie nun das Häkchen bei "Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für" und klicken Sie darunter in das Feld um das Betriebssystem auszuwählen.Klicken Sie anschließend auf "OK" und starten Sie das Program.) 

 

Welche technischen Ursachen können vorliegen, wenn der Drucker nicht installiert werden kann?

Bei hardwareseitigen Problemen ist in den meisten Fällen das Verbindungskabel schuld an der Misere. Hierbei kann das Kabel entweder falsch angeschlossen sein oder einen Defekt aufweisen. Insbesondere lose verlegte Kabel werden gerne aus Versehen mit dem Bürostuhl überfahren, was schnell zu Kabelbrüchen führen kann. Bei drahtlosen Geräten kann es vorkommen, dass der Drucker zu weit vom Sender entfernt steht oder das Signal auf dem Weg gestört wird. Meistens ist das Problem allerdings auf die Software zurückzuführen. So können veraltete Treiber die Installation behindern oder zu schwerwiegenden Konflikten führen. Weiterhin kann es vorkommen, dass interne Sicherheitsmechanismen wie Firewalls den Installationsvorgang unterbinden.

 

Welche Lösungswege existieren bei fehlerhaften Installationsversuchen?

Grundsätzlich sollte im ersten Schritt die Hardwareverbindung geprüft werden. Ob der Drucker korrekt verbunden ist, lässt sich dabei leicht mit einem Blick in die Systemsteuerung herausfinden.

(Anmerkung: Die Systemsteuerung öffnen Sie mit einem Rechtsklick auf das Windows Zeichen und dann "Systemsteuerung". Sollte in Ihrer Version diese nicht gelistet sein, so klicken Sie auf das Windows Zeichen und geben, über die Tastatur, "Systemsteuerung" ein, anschließend wird ihnen diese mit aufgelistet. Klicken Sie auf "Systemsteuerung/ Desktop App". Unter "Hardware und Sound" finden Sie den Unterpunkt "Geräte und Drucker anzeigen" klicken Sie auf diesen. Unter dem Punkt "Drucker" finden Sie nun alle verbunden Drucker.) Wird das Gerät ordnungsgemäß erkannt, so sollte zuerst ein Systemneustart durchgeführt werden. Der Neustart ist eine relativ simple Maßnahme, die ungewöhnlich häufig Probleme wie von Zauberhand beseitigt. Funktioniert auch der Reset nicht, sollte zu Testzwecken die Firewall kurz deaktiviert werden. (Die Firewall befindet sich entweder in Ihrem Antiviren Program oder unter Windows 10: "Systemsteuerung" -> Oberpunkt "System und Sicherheit" anklicken -> Klick auf "Windows-Firewall" -> auf der linken Seite klick auf "Windows Firewall ein- oder ausschalten" -> klick auf "Windows Firewall deaktivieren".)

Tritt hier ebenfalls keine Besserung ein, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Treiberproblem vor. In diesem Fall ist es empfehlenswert, die vorhandene Druckersoftware einmal komplett zu entfernen (Anmerkung: deinstallieren über "Einstellungen" -> "Apps & Features") und im Anschluss erneut zu installieren. Bei geglückter Installation ist es zudem wichtig, regelmäßig den Druckertreiber zu aktualisieren, damit Probleme dieser Art in Zukunft nicht mehr auftreten.

 

Das Fazit

Wie sich zeigt, sind in der Regel nur kleinere Fehler daran schuld, dass ein Drucker nicht installiert werden kann. Aus diesem Grund brauchen Nutzer hier nicht gleich in Panik zu verfallen, da sich das Problem üblicherweise mit nur wenig Aufwand wieder in den Griff bekommen lässt.

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von HD Toner.

Vielen Dank für diesen interessanten Artikel! 

 

Sie möchten auch einen Artikel hier veröffentlichen? Schreiben Sie uns an! 

Anmerkungen von: Susan Strebe/ Computerkurs Chemnitz 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0